LEBENSLAUF

 

 

Nimrod Guez wurde 1977 in Israel geboren.
Seinen musikalischen Weg begann er im Alter von 7 Jahren mit der Geige. Seine Lehrer waren Nahum Liebermann, Ilona Feher, Shlomo Tintpulver und Haim Taub.

Im Alter von sechzehn Jahren entschied er sich nach einer Begegnung mit Tabea Zimmermann, zur Bratsche zu wechseln. Im Jahr  1996 begann er das Studium in ihrer Klasse an der Musikhochschule in Frankfurt am Main.
Nach einem fünfjährigen Studium in Frankfurt ging er im Jahr 2001 nach Lübeck und setzte sein Studium als Geiger in der Klasse von Prof. Nora Chastain fort.
2002 bis 2004 studierte er parallel zum Geigenstudium auch Bratsche bei Prof. Barbara Westphal.

Nimrod Guez war Stipendiat der American-Israel Foundation und gewann im Jahr 2002 den ersten Preis beim "Aviv" Wettbewerb.

Im Jahr 2005 wurde er 1.Solobratscher beim Gewandhausorchester zu Leipzig. Zwischen 2008 und 2012 hatte er die gleiche Position beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks inne.
Außerdem spielt er regelmässig als Solobratscher beim Chamber Orchestra of Europe.

Aus große Liebe zur alten Musik spielt er seit 2010 die Barockvioline. Mit Musikern aus dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks gründete er das Ensemble für Alte Musik "L'accademia giocosa".

2012 wurde er als Professor für Bratsche an die Musikhochschule in Würzburg berufen.

Nimrod Guez musiziert solistisch als Geiger und Bratscher sowie Barockgeiger und ist ein gefragter Kammermusikpartner von Musikern wie Janine Jansen, Vilde Frang ,Liza Ferschtman, Sebastian Klinger, Nicolas Altstaedt und Maximilian Hornung bei vielen Festivals wie Utrecht Kamermuziek Festival, Lockenhaus Festival, Mecklenburg Vorpommern und "Erstklassik am Sarnersee“.

 

 

english

 

Nimrod Guez was born in Israel in 1977. At the age of seven, he started playing the violin. His teachers were Nahum Liebermann, Ilona Feher, Shlomo Tintpulver and Haim Taub.
After meeting Tabea Zimmermann at the age of 16, he decided to shift to viola and started studying at her class at the Frankfurt University of Music and Performing Arts in 1996. After five years, he moved to Luebeck in 2001 and continued his studies at the violin class of Professor Nora Chastain.
Alongside his violin studies, Nimrod Guez attended viola classes with Professor Barbara Westphal from 2002 to 2004. 

 

Nimrod Guez was a first prize winner of the"Aviv" competition in 2002.

 

2005 he became 1st principle violist at the Gewandhaus Orchester zu Leipzig. From 2008 to 2012 he held the same position at the Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks.
Furthermore, he played as a leader of the viola section of the Chamber Orchestra of Europe on a regular basis.

 

Out of his great affection for early music, he plays the baroque violin since 2010. With musicians from the Bavarian Radio Symphonic Orchestra he founded "L'accademia giocosa", an ensemble for early music.

 

In 2012, Nimrod Guez was appointed professor for viola at the Wuerzburg University of Music. 

 

Nimrod Guez performs as a violin, viola and baroque violin soloist. He is a highly sought-after musician for chamber music. He plays at the side of well-known artists such as Janine Jansen, Vilde Frang, Liza Ferschtman, Sebastian Klinger, Nicolas Altstaedt and Maximilian Hornung at various festivals, for instance the "Utrecht Kamermuziek Festival"(NL), the "Lockenhaus Chamber Music Festival" (AT) and "ErstKlassik"(Sarnersee, CH).

 

 

Fotografed by CORDula Treml

 Fotografed by Claudia Tremel

Fotografed by Claudia Tremel

DSC_4821 (1).jpg
DSC_4843 (1).jpg